Samstag, 12. Dezember 2015

Verpasste Wunder


Es gibt ein Lied von Andreas Bourani und Sido, es heißt „Astronaut“. Ich mag das Lied, es handelt von jemandem der fliegt und die Erde von oben sieht und dem bewusst wird, wie klein und unwichtig unsere Streitereien und Kriege sind, weil wir eben nur diese eine Welt haben und dort zusammenleben müssen. Eine Zeile heißt: „Wir hoffen auf Gott, doch haben das Wunder verpasst…“


Wie Recht sie damit haben. Wie oft verpassen wir die Wunder Gottes, wie oft sehen wir nicht sein Eingreifen, begreifen nicht wie er handelt, wie er wirkt. Wir nehmen es hin, nennen es „Schicksal“ oder „Fügung“ dabei hat Gott die Hände im Spiel. 


Am größten Wunder läuft die Mehrheit der Menschen gerade jetzt wieder blind vorbei und verpasst es, obwohl es doch so allgegenwärtig ist. Weihnachten, Gott schickt seinen Sohn, Jesus kommt auf die Welt als Retter für Dich und mich. Ein Wunder, dass mein Leben verändert, wenn ich es nicht verpasse! Ich will dieses Wunder sehen und all die anderen, die Gott um mich herum tut, auch! 

Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen