Dienstag, 29. Dezember 2015

Hast Du eines?

Deborah hatte eines und Hannah auch. David hatte sogar mehrere, auch Maria hatte eines und sogar Zacharias.

Die Rede ist von einem Siegeslied, wie es bei Deborah heißt, oder ein Danklied wie bei Hannah, David und Maria. Es diente diesen Menschen dazu, Gott die Ehre zu geben für alles, was er in ihrem Leben getan hatte. Sie standen vor großen Herausforderungen, waren verzagt und manche wollten die Hoffnung aufgeben. Doch sie hielten an Gott fest, behielten ihren Glauben an Gottes Größe und an sein Eingreifen. Darüber schreiben sie ein Lied und erinnern sich so an seine Hilfe, an seine Gnade.

Hast Du eines? Hast Du jemals Dein ganz persönliches Siegeslied oder Danklied geschrieben. Es muss nicht am Ende eines Lebens geschehen, es kann nach einer schweren Situation geschehen, es kann in einer schweren Situation geschehen.

Ich habe meines geschrieben, im vergangenen Jahr, ich kann Euch nur ermutigen, tut es auch. Bedient Euch bei den Psalmen oder bei Liedern, wenn ihr nicht so kreativ seid wie David und andere. Schreibt es für Euch, keiner muss es lesen. Es ist zur Ehre Gottes, es reicht, wenn er es kennt. Gerade wenn ein Jahr zu Ende geht, dann ist das doch mal eine gute Gelegenheit, oder?
(Richter 5, 1.Samuel 2, Psalm 18, Lukas 1,46 – 55; 67 – 79)

Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen